HilfeNews

Automatische Pause ab Version 3

In der Version 3.0 der StempelUhr hat sich Einiges getan.

Zuerst gibt es im Arbeitsplantyp Täglicher Stundensoll wieder die Möglichkeit Pausen pro Wochentag einzugeben. Diese überschreiben dann allerdings die Pausen, die vorher im Plan gepflegt wurden.

Wichtig: Wenn für den Tag nichts eingetragen wurde, werden die Pausen aus dem Plan verwendet. Hast du an einem Tag keine Pausen, musst du leider für jeden Tag das gleiche pflegen, außer bei dem ohne Pause.

Auslösung der Automatischen Pause

Es gibt jetzt im Bereich Arbeitsplan eine Einstellung. Hiermit kann wieder festgelegt werden, dass die Pause bei jedem Aufrufen der App geprüft wird. Dies hat zwei Nachteile. Erstens können die gewünschten Startzeiten nicht immer eingehalten werden und zweitens ist die Löschung von Pausen erst am nächsten Tag möglich. Löschst du einen Pauseneintrag, kann er beim nächsten Öffnen wieder angelegt werden.

Beispiel

Du arbeitest 8 Stunden und machst morgens um 9:00 Uhr 15 Minuten Pause und dann noch eine 30 Minuten Mittagspause um 12:00 Uhr.

Du musst dann folgendes eintragen:

Gültig abZielwertStart der Pause
ab 3 Stunden15 Min9:00 Uhr
ab 6 Stunden45 Min12:00 Uhr

Warum jetzt 45 Minuten?

Klingt verwirrend, jedoch braucht die StempelUhr zur umfangreichen Berechnung den Sollwert. Sprich nach 6 Arbeitsstunden müssen insgesamt 45 Minuten Pause gemacht worden sein. Nur so kann ich die Pausen nach oben durchgehen und überprüfen, ob ich sie zu deiner Wunschzeit setzen kann.

Wie sieht das jetzt in der App aus?

Gehen wir davon aus, dass du 8 Stunden gearbeitet hast. Dann sieht der Tag vor der Prüfung so aus wie im Bild gezeigt.

Jetzt geht die StempelUhr die oben aufgelisteten Werte durch und prüft zu erst, ob sie um 9:00 die Möglichkeit hat 15 Minuten Pause einzutragen.

Das wird natürlich funktionieren, weil es von den Timern her passt.

Die App geht dann weiter und rechnet die schon gemachte Pause gegen und somit bleiben noch 30 Minuten Pause übrig.

Jetzt prüft die StempelUhr, ob die Wunschzeit von 12:00 Uhr einzuhalten ist. Da auch hier genug Platz ist und keine andere Pausen die Zeit für sich beanspruchen, wird das auch kein Problem darstellen.

Der Tag sieht jetzt aus wie im Bild.

Die Gesamtpausenzeit von 45 Minuten ist somit eingehalten.


Komplexere Problemlösung bei vorhandenen Pausen

Sollte es nicht so einfach sein wie oben und du hast z.B. deine Pause schon manuell getrackt, muss die StempelUhr sich etwas anderes ausdenken.

Gehen wir davon aus, dass du um 8:55 Uhr schon 20 Minuten Pause gemacht hast. Das Ergebnis sieht dann wie im Screenshot aus.

Vor der Prüfung
Nach der Prüfung

Wie du siehst, wird von der Mittagspause 5 Minuten abgezogen, da diese 5 Minuten in der manuellen Pause enthalten sind.

Sollte diese jedoch kürzer sein, dann wird sie verlängert und die Mittagspause erscheint normal:

Vor der Prüfung
Nach der Prüfung

Diese Verlängerung wird jedoch immer durchgeführt, sodass ggf. bei Problemen die Wunschtermine einzuhalten auch komische Pausen erstellt werden.
Fängt man zum Beispiel um 2 Uhr nachts an zu arbeiten und ist somit um 10 Uhr fertig.

Vor der Prüfung
Nach der Prüfung

Die erste Pause konnte eingehalten werden, jedoch wurde sie um die Zweite verlängert.

Sollten die oben genannten Bespiele nicht zutreffen, wird versucht eine existierende Pause zu finden, die bis zu 20% abweicht. Diese wird dann verlängert.

Ist auch das nicht möglich, sucht sich die Stempeluhr einen Timer, in den die gewünschten Pausen reinpassen und führt diese, wenn möglich, danach zusammen.


Photo by Kaboompics .com from Pexels

One thought on “Automatische Pause ab Version 3

Comments are closed.